Handy auf Rechnung bestellen

Top aktuelle Handys mit und ohne Vertrag sowie günstige Prepaid-Handys online auf Rechnung kaufen. In den Shops dieser Übersicht finden Sie Ihr neues Wunsch Handy oder gar Handy-Bundles.

O2

Finanzieren Sie sich günstig Ihr Wunsch-Handy, unabhängig von einem Vertrag. Sollten Sie bei O2 einen Vertrag online abschließen, kommen Sie in den Genuss einiger Vergünstigungen. Der Einzug erfolgt per Lastschrift.
Zum Shop

simyo

Im Handyshop finden Sie viele aktuelle Modelle, die Sie mit PayPal, Sofortüberweisung, Kreditkarte oder Ratenzahlung kaufen können. Die Tarife sollten Sie sich ebenfalls einmal ansehen, da sie sehr attraktiv sind. Ein Tarifbeispiel: Wenn Sie mit simyo telefonieren oder simsen, zahlen Sie nur 9 Cent/Minute bzw. pro SMS in alle deutschen Netze, sind an keinen Vertrag gebunden und es gibt keinen Mindestumsatz bzw. keine Grundgebühr. Natürlich können Sie auch im Internet surfen. Hier betragen die Kosten 24 Cent pro MB. Außerdem haben Sie die Kosten unter Kontrolle, denn es gibt einen Kostenstopp bei 39 Euro. Sie zahlen also maximal 39 Euro im Monat. Der Anbieter ist mehrfacher Testsieger in der Kategorie Normaltelefonierer. Sie haben die Möglichkeit Guthaben entweder im Prepaid Verfahren aufzuladen oder aber im Folgemonat den Rechnungsbetrag vom Konto via Lastschrift abbuchen zu lassen (sog. Postpaid).
Zum Shop

 

Wie findet man das richtige Handy?

Die Auswahl an Handys ist heute sehr groß. Umso schwieriger wird es, die richtige Wahl zu treffen. Bevor man sich mit diversen Tests und Meinungen zu verschiedenen Marken und Modellen auseinandersetzt, sollte man sich zunächst im Klaren darüber sein, welche "Handysorte" man tatsächlich benötigt. Muss es ein High-End Smartphone sein, mit extrem hochauflösenden Displays und leistungsstarkten Prozessoren und vielen Multimediafunktionen oder reicht doch ein Mittelklasse Handy, mit dem man vorrangig telefoniert und Nachrichten schreibt?

Spielen und surfen oder vorrangig telefonieren?

Anders gefragt: Wofür soll das neue Handy in erster Linie eingesetzt werden? Surft man viel im Internet und spielt viele Spiele bzw. möchte man diverse kleine Helferlein (Apps) nutzen, kommt ein Smartphone sicherlich in die engere Auswahl. Der Vorteil bei Smartphones ist, dass sie ein relativ großes Display besitzen, dass das Lesen und Spielen angenehm für Hände und Augen gestaltet. Mittlerweile sind Smartphones auch sehr leistungsstark geworden. Durch viel Arbeitsspeicher und Mehrkernprozessoren kann der Nutzer durchaus grafisch ansprechende 3D-Spiele spielen oder kleine Programme zur Bildverschönerung der kürzlich gemachten Schnappschüsse verwenden - um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Die Nachteile bei Edel-Smartphones sind aber auch schnell offensichtlich: Der hohe Preis. Auch verbrauchen sie durch die großen, hochauflösenden Displays viel Energie, was die Akkulaufzeit im Vergleich zu kleineren Modellen stark reduziert. Nicht selten muss ein großformatiges Mobilgerät spätestens am zweiten Tag an die Steckdose. Natürlich hängt dies auch stark von der individuellen Nutzung ab. Surft man z. B. viel im Internet, beschleunigt dies den Stromverbrauch. Ein weiterer Nachteil sind die zunehmend fest verbauten Akkus. Dies macht einen Akkutausch für den Verbraucher meist unmöglich. Wird der Akku unterwegs leer, kann man sich evtl. nur mit einem externen Energy Pack behelfen, das an das Handy angedockt wird. Spätestens wenn nach einigen Jahren die Akkuleistung merklich nachlässt, wird jedoch der Gang zum Herstellerservice nötig, sofern man den Akku erneuern lassen möchte. Und dies ist sicherlich teurer, als wenn man sich einfach im nächstgelegenen Elektrofachhandel einen neuen Akku kauft und selbst in das Handy einlegen kann.

Wenn der Schwerpunkt der Handynutzung eher auf Erreichbarkeit bzw. Telefonieren uns Nachrichten schreiben liegt, reichen klassische Klapphandys oder Barrenhandys. Sie zeichnen sich durch einen günstigen Preis aus. Die Akkulaufzeit schlägt die der Smartphones meist um Längen. Eine Woche ohne einmal aufgeladen zu werden ist durchaus möglich. Natürlich gilt auch hier, dass dies immer von der Beanspruchung der Mobiltelefone abhängt.

Handyvergleich

Hat man sich für eine Handykategorie entschieden, ist es zu empfehlen, sich Handytests von Fachmagazinen anzuschauen. In Kombination mit Nutzermeinungen auf diversen Preisvergleichsportalen oder in Online Shops lässt sich ganz gut das richtige Handy für einen persönlich herausfinden. Hat man sich umfassend informiert, läuft man weniger Gefahr nach wenigen Wochen von seiner Neuanschaffung enttäuscht zu werden.

Handy mit oder ohne Vertrag

Steht eine Neuanschaffung an, kann man sich auch überlegen, ob man nicht gleich den Mobilfunkanbieter mitwechselt. Ein neuer Vertrag kann günstigere Konditionen haben als der bestehende. Zudem lassen sich Verträge auch immer gut mit einem neuen Handy kombinieren. So wird beispielsweise bei einem 24-Monats-Vertrag nicht gleich der komplette Kaufpreis des Handys fällig. Man zahlt stattdessen monatlich mit einem Grundbetrag sein Handy oder Smartphone auf Raten ab. Unabhängig von einem Handy lohnt in gewissen Abständen ein Vergleich der Angebote von verschiedenen Mobilfunkanbietern, um ggf. günstigere Konditionen in Anspruch zu nehmen. Die Rufnummer kann man übrigens zum neuen Provider mitnehmen.

Handy günstig kaufen

Wo kauft man nun am besten sein Handy möglichst günstig? Und kann man in den Shops sicher auf Rechnung kaufen? Die Fragen sind leider nicht leicht zu beantworten. Preisvergleichsseiten sind sicherlich immer einen ersten Anlauf wert. Aber nicht jeder auf den ersten Blick günstig erscheinende Preis ist es tatsächlich auch. Mit einbeziehen sollte man immer auch die Versandkosten. In diesem Punkt kann es von Shop zu Shop größere Unterschiede geben. Und gerade bei kleineren unbekannteren Online Shops sollte man aufpassen. Oft kann man nämlich nur per Vorkasse oder Nachname bezahlen. Für den Verkäufer gut, für den Verbraucher ein Risiko. Etwas besser ist da schon das Lastschriftverfahren, bei dem man notfalls eine gewisse Zeit hat, die Buchung in einem Konfliktfall rückgängig zu machen. Am sichersten ist es allerdings, wenn man sein Handy auf Rechnung bestellen kann. Somit zahlt man erst, wenn die Ware geliefert worden ist und sich in einem einwandfreien Zustand befindet.

Welche Zahlverfahren angeboten werden, ist bei jedem Shop unterschiedlich. Hat man einen Shop gefunden, der Rechnungskauf anbietet, sollte dem Käufer jedoch klar sein, dass mit großer Wahrscheinlichkeit seine Bonität geprüft wird. Liegen z. B. SCHUFA Einträge vor, wird die Bestellung abgelehnt.